Unsere DHL Paketkasten Story

eingetragen in: Meinung 3

Unsere DHL Paketkasten Story

Im Frühjahr 2014 las ich online, dass die Post einen Paketkasten entwickelt hat, der Pakete aufnimmt, wenn man nicht zu Hause ist (…OK, machen unsere freundlichen Nachbarn auch…) und – Knaller – in den man Pakete legen kann, die dann am nächsten Tag kostenlos abgeholt werden!

Perfekt für uns, die wir ja seit 2 Jahren aufs Auto verzichten und bei Regen nicht gern zur Postfiliale radeln.

Hätte ich geahnt, auf was für ein Sozial-Experiment wir uns mit diesem unausgereiften Produkt einlassen…
Hier die Chronologie der Ereignisse:

Wir bestellen einen DHL-Paketkasten XXL weiß Türanschlag rechts ohne Briefkasten und ohne Beine.
Kostet beim Kauf einmalig 229 Euro – dafür lebenslange kostenfreie Abholung.
Er wird am 13.12.2014 geliefert, mit 2 “Magnetschlüsseln” (NFC-Tags).

Ich verschraube das Teil vorne im Vorgarten vor dem Haus an unserer Beton-Mülltonnen-Box.
Mit tatkräfiger Hilfe von unserem handwerklich begabten Freund und Nachbarn Bernd.

Bei Problemen soll man den DHL-Paketkasten-Service in Bonn anrufen: 0228-28609808 (dann direkt die “2” drücken, lerne ich bald…).

Wir probierens aus und erteilen online einen Abholauftrag.
Das Schauspiel nimmt seinen Lauf.

19.12.2014: zum ersten Mal angerufen: das Paket liegt seit 3 Tagen ohne Abholung im Kasten.
Die freundliche Dame in Bonn verspricht, es werde gemeldet und bittet mich, das Paket zur Post bringen.

02.01.2015 erneut angerufen: bisher weder Abholung noch Lieferung
Das Problem mit unserem Paketkasten wird erneut gemeldet, es fände eine Umstellung auf Mobilgeräte bei den Zustellern/Abholern statt.
Als Zwischenlösung sollen wir doch bitte einen unserer Schlüssel an den Zusteller geben.

Am 11.1.2015 soll ein Retouren-Paket aus dem Paketkasten abgeholt werden – am 12.1. liegt es immer noch im Kasten.

13.01.2015: unser Zusteller Herr Müller gibt den Schlüssel zurück, sein Chef hätte gesagt, er hätte diesen nicht nehmen dürfen. Er nimmt das Paket manuell mit.

Am 15.01.2015 rufe ich wieder in Bonn an, diesmal wegen der Lieferungen in den Paketkasten:
Im ersten Monat unseres Vertrages wurden 12 Pakete bei Nachbarn abgegeben.
Die DHL-Mitarbeiterin ist entsetzt – will das Problem noch einmal melden.

21.01.2015 es kommt ein Anruf von DHL: unser Kasten ist jetzt freigeschaltet! (?!? war er das nicht?)
Wir machen eine Probebestellung bei Amazon…
27.01.2015 kommt die Lieferung von Amazon – wieder bei Nachbarn abgegeben…
30.01.2015 Bei DHL angerufen und mit Reklamation des Kastens gedroht – die Mitarbeiterin wurde sehr kühl und reserviert und meinte “ja, dann schreiben Sie uns das…”

Am 05.02.2015 landet wieder eine Lieferung beim Nachbarn.
Anruf bei DHL – sehr freundlicher Mitarbeiter, kümmert sich “das darf nicht sein…”
Soll eine kleine Wiedergutmachung geben … ?!

09.02.2015: eine unbekannte Mobilnummer versucht, mich zu erreichen.
Nach dem 3. Versuch gehe ich skeptisch ran: “DHL, wir möchten morgen das Schloss Ihres Paketkastens austauschen. Sie bekommen ein Neues, dann sollte alles funktionieren.” Da bei uns um 11 Uhr vormittags niemand zuhause sein wird, schlägt der findige Mensch vor, dass ich die alten Keys an die Seite des Kastens hänge (“der ist ja leer?” “Ja, hat ja noch nie funktioniert…”) und der Techniker damit den Kasten öffnen und das Schloß tauschen kann.

10.02.2015 Es war tatsächlich jemand da: alte Keys sind weg, neue liegen im separaten Briefkasten.
Und im Briefkasten liegt auch noch ein Brief von DHL – mit 2 Amazon-Gutscheinen zu je 10 Euro und 3 frankierten Paketscheinen bis 10kg. Nicht schlecht!
Da scheint sich ja was zu tun…

Am nächsten Tag kommt eine Mail, wir hätten einen defekten Postkasten und ich solle mich mit einer Hamburger Telefonnummer in Verbindung setzen… naja, ein wenig durcheinander, diese DHL… 🙂


12.02.2015
Das erste Paket ist abgeholt worden!
Ich mache den Kasten auf und das Paket wurde durch eine Quittung ersetzt.
Leider war das Paket eine kostenlose Rücksendung…

Hat doch keine 2 Monate gedauert! vom 13.12. bis 12.02. haben wir uns geärgert – jetzt freuen wir uns!

– 2 Monate war dann alles OK! –

27.04.2015 Abholung hat nicht funktioniert (ebay)
28.04. Abholung hat nicht funktioniert (Rücksendung)
29.04. Lieferung in den Kasten hat nicht funktioniert…
Auf Karte steht handschriftlich: Paketkasten defekt !?
29.04. Abruf bei DHL: kümmern sich…

06.05.: 3 Paketmarken + 3x 1,44 in Briefmarken erhalten…
06.05.: Paket vom 5.5. nicht abgeholt worden.
Anruf DHL: will meine Passwort-Ersatz-Frage wissen ???
kurze Diskussion, da ich nie eine Frage hinterlegt habe – die Mitarbeiterin kümmert sich.

08.05.2015: Abholung beauftragt
09.05.: nicht abgeholt
11.05.: 3 Pakete zur Post geschleppt.
11.05.: Telefonat mit DHL. Wollten Sendungsnummer eines Paketes, das bei Nachbarn abgegeben wurde…
habe ich nicht. Benachrichtigung nach Abholung entsorgt…
Sie reicht Beschwerde weiter…

 

Dann plötzlich war für 1,5 Jahre alles OK. So sollte es sein! Endlich funktionierte das Teil und die Zusteller hatten auch ihre Schulungen und Lesegeräte erhalten. Wir leben im Versand-Paradies…

 

Ende Oktober 2016 wird das Schloss getauscht, gegen eine kälte-resitente Version mit anderen Batterien.
Donnerstag, 10.11.2016: ein Paket wird geliefert, das Schloss schliesst nicht. Das Paket wird unverschlossen abgelegt.
Wir endecken es am Freitag abend. Zu spät für eine telefonische Meldung in Bonn.
Montag, 14.11.2016 gemeldet
Montag 21.11. nix passiert bisher
Anruf 21.11.: Wir sollen uns kümmern: Ich rufe bei einer Firma “Polygon” 06104-936999 an mit der Ticket-Nr. 3478
“Polygon” meint, sie hätten keinen Auftrag von DHL erhalten. Anruf bei DHL: Auftrag wird erteilt.
Schloss wurde getauscht.

15.12.2016: wir können mit Schlüsseln öffnen – aber der Zusteller nicht. Gibt Paket beim Nachbarn ab…

22.12.2016: Paket wurde nicht abgeholt.
Telefonat mit DHL ergibt, dass der Schlüssel des neuen Schlosses nicht ins DHL-System eigegeben wurde. Kann wegen Weihnachten “ein paar Tage” dauern…

02.01.2017:
Um zu testen, ob der Paketkasten wieder funktioniert, haben wir eine Retoure /”Hello Fresh” Kühlakkus) in den Kasten gelegt. Aber jetzt gibt es ein neues Problem: der Internet-Auftritt www.paket.de wurde zum Jahreswechsel erneuert.
Der Button für den Abholauftrag zeigt keinen Effekt. Man kann mit dem Firefox-Browser keine Abholung beauftragen.
Auch mit Google Chrome (findig wie wir sind) geht es nicht. Hmmm…
03.01.2017:
Anruf bei der netten Frau Schmidt von der DHL in Bonn.
Sie weiß von dem Problem und erzählt, man sei mit dem neuen Internet-Auftritt nicht glücklich. Es würde nur mit dem Internet-Explorer funktionieren. Da wir Windows 10 nutzen haben wir aber den neuen Microsoft “Edge”.
Ich bedanke mich für den Tipp, installiere den IE nach und siehe da, damit geht’s. Unfähiges Unternehmen mit unfähigen Web-Programmierern!

04.01.2017: Der Paketzusteller klingelt. Er hat 2 Pakete für Nachbarn und freut sich, dass ich da bin.
Er meint, er hätte auch einen Abholauftrag aus unserem Paketkasten… schaut mich fragend an.
Ich rede ihm gut zu.
Er versucht, den Kasten zu öffnen und freut sich wie ein Kind, als es funktioniert! Soweit sind wir, dass wir den Zustellern wieder behutsam Vertrauen in die DHL-Technik einflössen müssen…

Nachtrag:
Seitdem klappt alles gut (Stand September 2018). Wir haben unseren Paketkasten lieb gewonnen, nachdem wir mit und wegen ihm so viele Abenteuer mit DHL erlebt und durchgestanden haben.
Wir haben gelernt, dass es bei solch einem großen Unternehmen schon mal 2 Jahre dauern kann, bis die euphorisch beworbene Technik dann wirklich funktioniert.
Wir sind froh, dass wir kein Diesel-Fahrzeug mit aufwändiger Hard- und Software haben.

Entwicklung seitdem…
Jahre waren wir nach der schwierigen Anfangsphase glücklich und zufrieden mit unserem Paketkasten.
Anfang 2019 erfuhren wir dann aus der Presse und später auch durch ein Schreiben der DHL, dass das Projekt eingestellt wird, keine Paketkästen mehr verkauft werden und auch der Service eingestellt wird.
Das war es dann mit dem Kauf wegen “lebenslanger kostenloser Abholung” – so damals der Werbetext…
Passenderweise versagte dann auch im März 2019 wieder einmal die Elektronik. Die Tür ließ sich nicht mehr schließen, selbst durch den Neukauf teurer Batterien (AA Mignon Lithium-Eisensulfid 1,5 V 3000 mAh 4 Stück für 7 Euro) und zahllosen Versuchen nicht.
Wir geben endgültig auf und lassen den Kasten offen. Ein großer Blumentopf hält die Tür vom klappern im Wind ab. Er wird ein ewiges Mahnmal für deutsche Post-Bürokratie, Unvermögen und Werbe- und Service-Lügen der DHL bleiben…

3 Responses

  1. Thomas
    | Antworten

    Hallo,
    Wir sind auch ein XXL Paketkasten Besitzer der ersten Stunde.
    Ganz so schlimm ist es uns nicht ergangen, aber es ging schon in die gleiche Richtung.
    Vor allem sind wir der einzige Besitzer eines Paketkastens bei uns im Ort.
    D.h. Man konnte noch nicht einmal fragen, ob es bei anderen Paketkasten das gleiche Problem gibt ( Fehlersucher durch Ausschlussverfahren).

    Vor einiger Zeit habe ich einen 6V Bleifliesakku in den Kasten gestellt, da die Batterien gerne mal die Leistung für das Schloss nicht mehr geliefert hatten. Seither gab es eigentlich keine Probleme mehr beim Öffnen.

    DHL und die Post ist ein wirklicher Saftladen. Zustellungen für Briefe inbegriffen.
    Die Unfähigkeit bei der Software findet man leider immer häufiger. Wir entwickeln uns in großen Schritten auf das Gemeinwissen und Qualitätsniveau der USA zu. Nach dem Motto, 80% sind doch genug, und es funktioniert ja meistens.
    DHL schert sich nicht um seine Kunden. Die andauernden „das darf nicht sein und wir kümmern uns“ kenne ich auch zu genüge. Inzwischen ist das schon fast wie Hohn. Da könnte ich auch mit einem Roboter reden, denn das Ergebnis lässt leider auf sich warten.
    Es gibt leider auch keine wirkliche Alternative. Hermes ist noch schlimmer. Das weiss DHL. Einfache Kosten/Nutzen Rechnung für die Gewinnoptimierung.
    Deshalb bleibt uns wohl nur – nicht darüber aufregen und bei einer Alternative, diese verwenden.

    Ich frage mich jetzt nur, was passiert, wenn meine Elektronik nicht mehr geht?
    Dann kommt vermutlich auch ein Blumentopf zum Einsatz

    Viele Grüße
    Thomas

  2. Hans
    | Antworten

    Hallo,
    freue mich über ein kurzes Update. Funktioniert der Paketkasten noch? Oder hat DHL laut Presse den Service eingestellt?
    Gruß

    • Wolfgang Kurtz
      |

      Hallo Hans,
      vielen Dank für Deine Nachfrage – ich hatte die Geschichte nicht weitererzählt, weil wir 2 Jahre zufrieden ware. Aber Du hast recht, mittlerweile hat die DHL das Projekt Paketkasten komplett eingestampft. Siehe oben ergänzten letzten Abschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.